Show MenuHide Menu

Tagesgeldkonten im Vergleich – Adieu Sparbuch

Oktober 7, 2015

economy-904567_640In Zeiten der Weltwirtschaftskrise und der steigenden Arbeitslosenzahlen möchte jeder, finanzielle Sicherheit und Stabilität. Durch ständig teurer werdende Produkte und steigende Lebenshaltungskosten entsteht eine Panik innerhalb der Bevölkerung, welche nicht so leicht in Zaum gehalten werden kann. Aus diesem Grund ist wichtig Erspartes richtig anzulegen und das Beste beziehungsweise das Optimum aus Zinsen und Renditen auszuschöpfen. Da es in Deutschland eine Vielzahl verschiedener Banken gibt, sowohl deutsche als auch ausländische, welche alle samt, unterschiedliche Produkte, zu unterschiedlichen Konditionen anbieten, ist es daher gar nicht mal so einfach, den richtigen Weg zu finden, Ihr Geld anzulegen. Bei der Wahl des Kontos, auf welches Sie Ihr Geld anlegen, können Sie aus einer Vielzahl verschiedener Kontotypen, mit verschiedenen Zinssätzen und unterschiedlichen Konditionen auswählen.

Ein besonders attraktiver Kontotyp ist das sogenannte Tagesgeldkonto

save-661444_640Tagesgeldkonten bieten die Möglichkeit, täglich über Ihre Einlagen zu verfügen und sind zudem auch an packs-163497_640besonders lukrative Konditionen gebunden, welche je nach Einlage, eine extrem zufriedenstellende Rendite erbringen können. Doch welches ist das richtige Tagesgeldkonto für Sie und Ihre Ansprüche? Durch die Vielzahl an deutschen und ausländischen, international agierenden Banken, welche in Deutschland tätig sind, ist es nicht so einfach, den Überblick zu behalten und das für Sie passende Tagesgeldkonto auszusuchen. Bei der Wahl des Tagesgeldkontos gibt es einiges zu beachten, beispielsweise den Zinssatz und an was für Voraussetzungen gebunden ist, die Mindest- oder Höchsteinlage und Zinsgutschrift um nur einige zu nennen. Im Anschluss stellen wir Ihnen einige Banken und Ihre Tagesgeldkonten vor, damit Sie einen kleinen Überblick über die verschiedenen Produkte erhalten.

Bei einer Einlage von 10.000 Euro:

1. Die Volkswagen Bank die Hausbank des in deutschen, in Wolfsburg ansässigen Automobilherstellers VW, bietet einen Zinssatz von 1,25% für Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro an. Sie können frei über die Einlagen verfügen und jederzeit Geld auf Ihr Tagesgeldkonto einzahlen und auch davon abbuchen. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich auf den gesamten Betrag, welcher sich auf dem Tagesgeldkonto befindet.
Zudem fallen keine Kontoführungsgebühren an und es besteht keine Kündigungsfrist.

word-667243_6402. Die Audi Bank die Hausbank des deutschen, in Ingolstadt ansässigen, zum VW Konzern gehörenden Automobilherstellers Audi, bietet genau wie die VW Bank auch einen 1,25% Zinssatz für alle Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro jährlich an. Der Zinssatz ist für vier Monate garantiert und kann während dieser Zeit nicht unter 1,25% fallen. Auch hier Verfügen Sie frei und nach Belieben über Ihre Einlagen und können sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen nach Belieben vornehmen.
Die Zinsgutschrift erfolgt auch hier monatlich und es existieren weder Kontoführungsgebühren noch eine Kündigungsfrist, an welche Sie gebunden sind.